\n\n\n

Türkis

Der Name TÜRKIS bedeutet Türkischer-Stein weil der Handelsweg aus Persien über die Türkei lief, er wird auch als Matrix Türkis bezeichnet. Seit fast 1000 Jahren wird Türkis in Iran abgebaut. Schon seit 4000 vor Christus haben die Pharaonen am Sinai Türkis abgebaut. Dieser wurde als Schmuck- und Amulettstein genutzt. Sollte vor Schlangenbissen und anderen Gefahren warnen, weil er vermutlich seine Farbe änderte. Im Arabischen Raum gilt er bis heute als Stein für den glücklichen Verlauf einer Reise.

Auch Mexiko und der Südwesten der USA waren seit prähistorischer Zeit mit dem Abbau und der Verarbeitung beschäftigt. Die Indianer verarbeiteten Türkis mit Silber zu Schmuck. Bis heute ist er als Magischer Schutzstein und Heilstein bekannt. In Tibet gilt der Türkis als Symbol für Reichtum und Wohlstand. In Indien ist der Stein als Hochzeitsschmuck ein Statussymbol und wird den jungen Frauen auf das Hochzeitskleid genäht und daher unbedingt erforderlich. Empfindlich auf Licht, Hautschweiß, Fette, Öle, Kosmetika und Reinigungsmittel

Bei der Verarbeitung ist es wichtig Türkis nicht über 250°C zu erhitzen, da sich sonst die Farbe von Blau auf Grün ändert.

Verwechslungen: Amazonit, Chrysokoll,

Imitationen: Vielfältig,

Nachahmung aus Glas + Porzellan

Heilwirkungen: wirkt bei Übersäuerung des Körpers, hilft bei Magenschmerzen, ein entzündungshemmendes und krampflösendes Mineral. Unterstützt Heilungsprozesse verschiedenster Krankheiten. Auch bei Akne und Schuppenflechte. Hält Zähne und Zahnfleisch gesund.

Bei Hauterkrankungen helfen Bäder. Für erdgebundene Rituale. Absolut starker Schutzstein.

 

Warenkorb