Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die Mohs’sche Härteskala

Edelsteine besitzen verschiedene Härtegrade

Ein grundlegend Merkmal von Edelsteinen ist ihre Härte. Der Wiener Mineraloge Friedrich Mohs begann 1820 Edelsteine nach ihrer Ritzhärte zu unterscheiden. Er stellte dafür eine Härteskala von 1 bis 10 auf, jedes Mineral darauf kann dabei das vorhergehende ritzen.

Zur groben Bestimmung nach Mohs eignen sich einfache Hilfsmittel (siehe Tabelle).

Für den höheren Anspruch gibt es spezielle Ritzbestecke.

Mineral

Ritzhärte nach Mohs

Schleifhärte

Talk

1

Mit dem Fingernagel zu schaben

0,03

Steinsalz, Gips, Bernstein

2

Mit dem Fingernagel ritzbar

1,25

Kalzit

3

Mit einer Pfennigmünze ritzbar

4,5

Fluorit

4

Mit einem Messer leicht ritzbar

5

Apatit

5

Mit einem Taschenmesser gerade noch ritzbar

6,5

Orthoklas

6

Mit einer Stahlfeile ritzbar

37

Quarz

7

Ritzt Fensterglas

120

Topas

8

Ritzt leicht Fensterglas und Quarz

175

Korund

9

Ritzt leicht Fensterglas und Topas

1000

Diamant

10

Selbst nicht

140 000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.