Selenit

Der Stein den Engel!

Zeigt alle 5 Ergebnisse

Selenit ist ein Sulfat –> hier bildet Schwefelsäure eine Einheit mit Metallen wie Chrom, Molybdän oder Wolfram, deswegen auch diese starke Heilwirkung. Bildet sich immer bei niedrigen Temperaturen aus.

Wurde von den Ägyptern, den Griechen und Römern auch von den Mayas für Reliefs und Stuckverzierungen verwendet. Im Mittelalter verwendete Hildegard von Bingen ihn als Heilstein.

Selenit entsteht in Salzseen oder Salzlagerstätten, meist zusammen mit Halit und anderen Salzen.

In Salz Wüsten entstehen durch „ausblühen“ Salzrosen oder Wüstenrosen.

.

Verwechslungen:

Kalzit, Meerschaum, oder Onyx (Mshärte 3,5)

.

Imitationen:

Keine

.

Verschiedene Bezeichnungen wie:

Alabaster

Ein historisches Material das seit 4000 Jahren für Heilzwecke und Kunsthandwerkliche Gegenstände Verwendung findet.

Weiß, Feinkörnig,

Fundort: Albastron (Ägypten)

Mariengips

Kristallisiert zu großen durchsichtigen Tafeln

Eltinger Eier

Alabaster Linsen werden als Heilsteine verwendet.

Spiegelstein

Glasklare Platten.

Wüstenrose, Sandrose

Rosettenförmig ausgebildeter sandhaltiger Selenit.

Seidenspat, Satinspat

Faserige Aggregate

.

Heilwirkung:

  • lindert sowohl bei Männern als auch bei Frauen Krankheiten der Geschlechtsorgane. Während der Schwangerschaft kommt seine Hormon ausgleichende Wirkung gut zur Geltung. Typische Beschwerden wie Übelkeit und Erbrechen bessern sich sehr schnell.

  • Wirkt Knochen stärkend, lockert die Muskelverspannung.

  • Alabaster bei Stressbedingten Kopfschmerzen.

  • Marienglas zur Unterstützung bei Diäten.

  • Wüstenrosen und Marienglas wirken auf geistiger Ebene sehr inspirierend, steigern die Kreativität.

  • Sensible Menschen bekommen eine „dickere Haut“. Konflikte und Kränkungen werden nicht mehr so schwer genommen.

  • Selenit, Marienglas und Etlinger Eier werden aufgelegt, aber nicht über einen längeren Zeitraum (Maximal 3-4 Stunden).

  • Wüstenrosen werden im Zimmer aufgestellt (Meditation → sehr gut geeignet)

Reinigung: Kurz unter fließendes Wasser halten.

KRISTALLSYSTEM

Monoklin

MOHSHÄRTE

2

DICHTE

2,2 – 2,4 g/cm³

SPALTBARKEIT

Vollkommen

BRUCH

Muschelig, Faserig

FARBEN

und GLANZ

Grau, Farblos, Weiß, Gelb, Braun, Rosa, Bläulich

Glas- und Seidenglanz (faserige Aggregate)

STRICHFARBE

Weiß

LICHTBRECHUNG

1,520 – 1,530

DOPPELBRECHUNG

0,01

VORKOMMEN

Chile, Frankreich Ägypten, Italien, Kanada, Mexiko, Russland, Sizilien, USA

Als „Wüstenrosen“ in den Wüsten von Marokko, Algerien, USA

Warenkorb